Bestnote von Biallo: 5,0 Sterne für das Premiumkonto

Volksbank Dresden-Bautzen eG erhielt Auszeichnung

Presseinformation 11/2018 vom 14.08.2018

Dresden. Die anhaltende Preis-Diskussion rund um das Thema Girokonto hat biallo.de, das unabhängige Medienhaus und Verbraucherportal, dazu veranlasst, den Wert eines Girokontos einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten. Nicht der Preis allein sollte im Vordergrund stehen, sondern die Leistungen, die dahinterstehen.

In den letzten zwei Monaten wurden von biallo.de die Filialkonten von rund 1.300 Banken und Sparkassen unter die Lupe genommen, die bisher aufwendigste Marktuntersuchung Deutschlands in Sachen Girokonto. Dabei hat biallo.de sich speziell mit 805 Premiumkonten von regionalen Banken und Sparkassen intensiv auseinandergesetzt. Bei der Bewertung war der Preis zwar ein Parameter, aber vor allem alle Serviceleistungen, die im Pauschalpreis enthalten sind. Wer neben dem Online-Banking auch weiterhin den Service einer Filiale schätzt, kommt oft günstiger, wenn er auf das vermeintlich teurere Premiumkonto umsteigt. Denn mit dem Premiumkonto sind alle Zugangswege zur Bank optimal und flexibel nutzbar.

Die Volksbank Dresden-Bautzen eG gehört mit dem VR-Premium zu den wenigen Banken, die mit der Bestnote von 5,0 Sternen auszeichnet wurde. „Auf diese Auszeichnung sind wir stolz“, so Vorstandssprecher Thomas Müller, der die Auszeichnung aus den Händen von Horst Biallo entgegennahm.

„Gerade für Menschen, die gern ins Ausland fahren ist ein Premiumkonto mit Goldkarte sehr zu empfehlen“, so Horst Biallo. „Denn Reiserücktritts- und Reiseabbruch-Policen springen auch dann ein, wenn die Reise gar nicht mit der Kreditkarte bezahlt wurde. Davon profitiert beispielsweise, wer eine Ferienwohnung von Privatleuten stornieren muss, die keine Kreditkarten akzeptieren.“

Thomas Müller wies auf einen weiteren Vorteil des Premiumkontos der Volksbank Dresden-Bautzen eG hin. „Der Zinssatz für die Inanspruchnahme des Dispokredites beträgt lediglich 50 % des normalen Zinssatzes. Aktuell sind dies 4,875 % p.a.“